Unter sportlichen Adventurebikefahrern beim Jentlflow Offroadtraining immer ein Gesprächsthema – die Bosnia Rally. Will man sein Bike richtig sportlich legal offroad bewegen, und das ohne Rennstress, dafür mit Freunden ein Abenteuer erleben, bietet sich hier die ideale Gelegenheit.

Die Bosnia Rally

Die von Stefan Rosner organisierte Bosnia Rally ist eigentlich kein Rallywettbewerb, sondern ein Rallytraining. Es gibt keine Zeitnehmung, aber ansonsten ein normales Rallyprozedere inklusive Roadbook. Daher ideal als Vorbereitung und Training für künftige Rallyeinsätze. Wer den Roadbookaufwand scheut kann sich die Tracks auch aufs Navi spielen und danach navigieren. Das ist dann zwar kein Rallytraining, aber man kann 5 Tage ausgiebig offroad fahren. 1.400km waren diesmal zu bewältigen. Mit wirklich geringem Straßenanteil. Dafür herrliche Landschaften und abwechslungsreiche Böden. Und dabei mit größt möglicher Sicherheit über GPS Erfassung und Rescue Team.

Das typische offene Rallygelände lädt zum Gas geben ein

Das Fahrerfeld von ca 170 Bikern ist Bund gemischt. Von BMW R 1250er GS bis Sportenduro, von KTM 450 Rally Factory Replica bis Suzuki DR Big 750 aus den 80ern. Das ist auch ein Aspekt der Rally, Offroadspaß für jedermann. Dadurch dass die richtig schwierigen Passagen optional mit einem „Lite Track“ umfahren werden können gibt es für jedes Motorrad und (fast) jeden Fahrlevel die perfekte Strecke. Obwohl – auch wenn man die leichtere Strecke wählt – ist doch Kondition und Offroadfahrtechnik gefragt. Die Strecke ist fast durchwegs offroad und das Gelände ist teilweise geröllig und anspruchsvoll. Zwar besteht keine Gefahr nicht durchzukommen, aber fahrtechnisch herausvordernd ist die Streckenführung allemal. Zumindest für 2-Zylinder Fahrer. Dazu kommen die recht langen Tagesetappen, die hohe Konzentration und gute Kondition erfordern. Daher, auch wenn die Veranstaltung in der Szene als „einsteigergeignet“ beschrieben wird, ist sie nicht zu unterschätzen.

Gute Vorbereitung, was Motorrad, Kondition und Fahrtechnik betrifft zahlt sich definitiv aus!

KTM Adventure 890  – Vorbereitung für die Rally

Ich fahre eine KTM 890 Adventure, die ich zur KTM 890 Adventure R Rally umgebaut habe.  – KTM Adventure 890 – Transformation to Rally – Damit ist das Pro Comonents Fahrwerk mit 27cm Federweg verbaut. Hier in Bosnien kann es so richtig zeigen was es kann. – KTM Adventure 790R – WP Pro Components Fahrwerk im Westalpentest -. Dazu ist das Setup meiner 890er mit zahlreichen Tuningteilen in Richtung Offroad optimiert:

Die meisten Umbauten sind für das persönliche Setup und keine Voraussetzung für einen härteren Einsatz. Aber was davon ist für so einen Einsatz wie die Bosnia Rally wirklich sinnvoll? Natürlich ermöglicht das WP Pro Components Fahrwerk höheres Tempo wenn es rau wird, aber wirklich notwendig ist es nicht. Anders schaut es da bei diversen Schutzteilen aus:

KTM 890 Adventure – top vorbereitet für den ersten Rallyeinsatz

Der originale Motorschutz ist für so einen Einsatz nicht geeignet, er ist einfach zu dünn. Ich fahre den Rade Garage Carbon Schutz, der leider nicht mehr lieferbar ist. Aber hier gibt es am Markt viel Möglichkeiten. Motorschutz einzeln oder in Kombination mit Tankprotektoren. Auch hier sind die originalen Kunststoffschützer nicht wirklich rallytauglich. Deutlich stabiler sind die Rade Garage Carbon tank covers oder die KTM Powerparts Carbontankschützer.
Eine Verstärkung des Vorbaus (Brace) ist ebenso Pflicht. Durch die Erschütterungen bewegt sich die Scheinwerfer/Tacho Einheit und belastet die Aufhängung am Rahmen. Ich verwende die Camel ADV Neck Brace. Stabilere Alu Handprotektoren sind ebenso zu empfehlen wie ein Scheinwerferverschutz.

Im harten Rallyeinsatz sind Reifen ein wichtiges Thema. Fährt man wie ich mit Schläuchen – KTM Heavy Duty Laufräder – KTM Adventure 890 – kann man auf Rallyreifen zugreifen und hat damit für diesen Einsatzzweck die ideale Bereifung. Robust, langlebig und richtig offroadtauglich. Ich habe mich für den – Dunlop D908 Rally Raid im JentlFlow Test – entschieden und war sehr zufrieden damit. Hat man Schlauchlosfelgen, ist der Mitas E-09 eine gute Wahl für den harten Rallyeinsatz.

Die Etappen 2021:

  • Tag 1 Warm Up – Konjic 280km
  • Tag2 Es wird anspruchsvoller – Posusje 266km
  • Tag 3 Der lange heiße Tag – Mostar 376km
  • Tag 4 Kurz aber knackig – Glamoc 226km
  • Tag 5 Noch ein Highlight zum Schluss – Rama 209km

 

Lässiges Video (inklusive kurzem JentlFlow Interview bei Minute 25 🙂 ) zur Bosnia Rally 2021 von NastyNils am 1000PS Kanal . Macht richtig Lust auf einen Start, oder?

 

Auch der Youtube Kanal „Die Fahrwegenen“ vermittelt einen guten, und unterhaltsamen Eindruck, wie es auf der Bosnia Rally zugeht. Von jedem Fahrtag gibt’s ein Video. Hier der Trailer:

 

Bosnia Rally 2022 – Fahrtechniktraining mit JentlFlow

Mit der richtigen Offroad Fahrtechnik ist man sicherer, kraftsparender und auch schneller unterwegs!

Speziell bei den langen Rallyetappen ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Für die Bosnia Rally 2022 gibt es die Tage vor dem Start die Möglichkeit für Trainings vor Ort in Kupres. Außerdem spezielle Rally Vorbereitungstage und ein Fahrtechnik Trainingscamp in Kroatien. Infos dazu bei den JentlFlow Terminen.

Fazit

Michael Jentl JentlFlowWer Rallyluft schnuppern oder einfach mit Freunden 5 Tage in herrlicher Landschaft richtig sportlich Offroaden möchte, ist bei der Bosnia Rally genau richtig. Auch die Rahmenbedingungen mit perfekter Organisation und medizinischer Versorgung sprechen für sich. Entsprechend vorbereitet kann man mit jedem offroadtauglichen Bike an den Start gehen. Körperlich fit sollte man allerdings schon sein. Für die fahrerische Fitness sorgt 2022 auf Wunsch das JentlFlow Offroadfahrtraining. 😊