Nach einigen Touren am TET Slowenien – TET Experience Slowenien – KTM Adventure 790R – war jetzt Kroatien an der Reihe. Der Trans Euro Trail ist eine super Sache. Jedes Land hat seinen „linesman“, und der legt einen legalen Trail durchs Land. Die GPS-Daten sind frei zum Download. Je nach Land bietet die Route mehr oder weniger Offroadpassagen. Großteils ist der TET mit schweren Adventurebikes gut fahrbar. Doch einige kurze Stücke können recht heftig sein, sodass vor allen bei Nässe so mancher an seine Grenze kommt. Aber deswegen heißt es ja auch adventurebiken….😉

Der TET Kroatien

Im Unterschied zu älteren Versionen geht der 2020er TET im Landesinneren und lässt so einige landschaftliche Highlights aus. So sind die coolen Aufnahmen des Videos der TET Website von der alten Route, die auf der Meeresseite entlanggeht.… Fährt man alte TET Tracks muß man besonders auf Fahrverbote achten und diese respektieren. Nicht umsonst ist die Route verlegt worden.

Highlight’s „seaside“ TET

TET Experience Jentlflow

Mit mir am Start zum Scoutingabenteuer in Kroatien: Stef Sisti mit seiner KTM 1090R. Wie schon bei der –  TET Experience Slowenien – KTM Adventure 790R – war es der Plan, möglichst zentral zu übernachten und so ohne Gepäck Tagestouren fahren zu können. Wir wählten Gospic um beide TETs in einer Nord- und einer Südschleife kombinieren zu können. Dazu hatten wir Routen in der Gegend von Knin, 100km südlich gelegen, dem Austragungsort der Dinaric Rally.
Die Distanzen sind bei Scoutingtouren immer schwer einzuschätzen. Man kennt das Terrain nicht, muss hin und wieder Umfahrungen suchen oder verfährt sich das eine oder andere Mal. So waren die geplanten 300km pro Tag nicht ohne. Da wir im November unterwegs waren kam die frühe Dunkelheit auch noch dazu.

Tag 1 – Im Velebit nach Norden

1. Tag JentlFlow Scoutingtour Kroatien

Wir starteten von Gospic in Richtung Karlobag. Im Velebit Gebirge ging es dann nordwärts hinein in den alten Kroatien TET. Wir fuhren raus aus dem morgentlichen Nebel und hatten gleich ein landschaftliches Highlight nach dem andern. Nach dem Sjeverni Velebit Nationalpark ging es nördlich (vor Senj) mit Meerblick vorbei an großen Windrädern, bis zum Schnittpunkt mit dem neuen, aktuellen 2020er TET. Wir blieben immer auf legalen Wegen. Ein Teil des alten Küsten TETs ist nämlich gesperrt und mußte umfahren werden.

Richtung Landesinnere wechselte der Boden von steinig auf waldig/gatschig und wir hatten trotz guter Reifen schön zu kämpfen. Aber es war alles fahrbar, richtig spaßig. Allerdings zulasten des Tempo’s und so war es bereits finster als wir uns entschieden abzubrechen und auf der Straße zurück nach Gospic zu fahren.

Tag 2 – Landeinwärts und Richtung Meer

2. Tag JentlFlow Scoutingtour Kroatien

Diesmal war der Einstieg in den TET im Landesinneren. Auf typischem Rallyterrain ging es auf flotten Feld- und Traktorwegen Richtung Süden. Perfektes Terrain für unsere 2-Zylinder. Danach switchten wir auf den alten TET Richtung Meer. Und wieder waren es fahrerisch herrliche Wege die richtig Spaß machten. Der Mali-Alan-Pass gab schließlich den Blick auf das Meer frei, traumhaft. Hier oben war einer der Winnetou Drehorte, zahlreiche Gedenktafeln erinnern daran.

Dann zweigte der TET Track von der Hauptroute rechts ab, und das Gelände wurde immer rauer. Statt runter ins Tal ging es dann nochmals ordentlich hinauf, bei einer extrem langen geröllige Auffahrt (so called Part’s hill) war bei der Häfte Schluss und wir entschieden uns doch „schnell“ zum Meer runter zu fahren. Es war nicht mehr solange bis zum Sonnenuntergang… Doch auch dieser Weg war steil und geröllig, so dauerte die Abfahrt länger als gedacht und statt chillige Heimfahrt an der Küste gab es wieder eine Stunde Nightride bei 5 Grad…

Tag 3 – Sturm am Meer, Regen und Kälte in den Bergen

Den dritten und letzten Tag nam ich allein in Angriff. In der Nacht gab es einen Wettersturz. An der Küste blies die Bora und in den Bergen hing der Nebel mit Nieselregen und 4 Grad. Im Auftrag von JentlFlow teste ich tapfer eine zuvor selbst geplante 100km Runde, die vom Velebitgebirge Richtung Landesinnere führt. Gott Lob war alles schön fahrbar und ich kam gut zurück in Gospic an. Unglaublich, wieviel legal befahrbare Wege es hier gibt!

Fazit

Der TET Kroatien fasziniert. Zum einen das abwechslungsreiche Gelände, von schroff – steinig bis waldig – matschig. Zum anderen die Landschaft, die mit Meerblicken, dem Velebit Gebirge und herrlich schönen Hochebenen gefällt. An der JentlFlow TET Kroatien Expierence Tour 2021 werde ich noch etwas feilen, aber die Basis für 3-4 Tage Offroaden vom Feinsten ist gelegt! 😊 Termine gibt es schon: 13-16.Mai 2021 und 3-6.Juni 2021. Info und Anmeldung im Terminkalender.